license.rocks gewinnt den Startup Pitch Wettebewerbe auf der Blockchain Konferenz der HTW

Am 4ten August 2017 hat die Berliner Universität HTW ihre erste Blockchain Konferenz abgehalten. Es gab im Zuge der Planung Zweifler, da wir hier in Berlin zahlreiche Blockchain relevante Meetups, Konferenzen bereits haben und der Zeitpunkt der Veranstaltung mitten in der Ferienzeit lag. Aber unsere Advisorin und Triebende Kraft hinter der Konferenz, Prof. Dr. Adam zeigte es allen Zweiflern, dass das Thema Blockchain jederzeit ein volles Haus bedeutet.

Weiterhin organisierte sie eine Reihe von beeindruckenden Redner/Innen. Als erstes gab sich der Dekan der HTW die Ehre, Prof. Dr. Klaus Semlinger, dann gab es eine kurze Blockchain intro von Prof. Dr. Adam. Danach erläuterte Dr. Marcella Atzori warum die TrustedChain große Vorteile für die verschiedenen Nationen und Verwaltungen darstellt, weiterhin setze dann Dr. Moritz Indenhuck mit seiner juristischen Sichtweise auf Smartcontracts das Augenmerkmal auf die Juristischen Fallstricke, die es zu beachten gibt, bzw. die noch nicht geklärt sind.

Im weiteren Block der Veranstaltung hatten nun die Studenten die Möglichkeit ihre Blockchain basierten Arbeiten vorzustellen. Es wurde die sichere Verification von Universitätszeugnissen, eine Studie zur Bekanntheit und den Gebrauch von Blockchain bei Unternehmen vorgestellt. Sobald diese Ergebnisse veröffentlicht werden, erfolgte eine Verlinkung in diesen Artikel. Danach gab es einen Studie über Cryptocurrencies und ob sie als Leitwährung dienen können, das Ergebnis des Teams war eine Koexistenz von Krypto und Fiat Währung, Ich denke dies gilt sicherlich für die nächsten 15 Jahre. Das letzte vorgestellte Projekt beschäftigte sich mit M&A Prozessen und wie diese von Blockchain Technologien profitieren können. Ich war begeistert von den Optionen die diese Studenten im Rahmen ihrer Projektarbeit hatten und verglich es mit meinen Möglichkeiten an der Uni. Ich denke das dies ein sehr guter Ansatz der HTW ist, um die Unternehmer/Innen von morgen erfolgreich auf die Selbstständigkeit vorzubereiten.

Dann gab es eine Mittagspause und ich denke wir waren alle Teil einer Weltpremiere, die des ersten Open Air Döners während einer Blockchain Konferenz, ist wahrscheinlich so ein Berliner Ding;-)

Nach dem Mittagessen pitchmen die Startups und license.rocks fing mit Frank Bartels an. Danach kam BuzzEp und präsentierte wie sie NGOs beim Fundraising mit Blockchain Technology unterstützen wollen. Danach präsentierte das Startup friendup ihre Idee das zukünftige OS der Cloud zu werden und zuletzt waren unsere Freunde von Simmst an der Reihe, welche eine Reputation Engine für den Proptech aufbauen.

Nun war es an der Set, dass Frank Bolten sein 3D Projekt vorstellen konnte und warum sie Blockchain ideal für diesen Use Case einsetzen können, dieser Vortrag war sehr interessant für uns da er eine neues noch nicht angedachtes Feld der Lizenzierung aufzeigte an das wir noch gar nicht gedacht hatten. Jetzt kam Joachim Lohkamp und zeigte den Konferenzteilnehmern auf wie User das super wichtige Thema der digitalen Identitäten und den damit verbundenen Daten zukünftig verwalten könnten.

Zu guter Letzt wurde der Gewinner des Startup Pitches von Bazil Azmil von Atlantic Labs gekürt und dies war dan der erste Preis in unserem zweiten Wettbewerb (bisher eine nette Quote). Wir wollen uns ganz herzlich bei alle involvierten Leuten für die Organization und die Vorträge bedanken und wir hatte eine richtig gute Zeit, in der wir alte aber auch neue Freunde getroffen und viel Spaß hatten. Berlin rocks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.